• Presse

Porträt Unternehmen

Was ist Lunchzeit?

Lunchzeit ist eine App für iOS und Android, die Mitarbeitern in großen Unternehmen dabei hilft, sich mit Kollegen zu vernetzen.

Gerade in großen Unternehmen mit mehreren hunderten oder gar tausenden Mitarbeitern oder dort, wo Mitarbeiter auf mehrere Standorte verteilt sind, fühlen diese sich oftmals isoliert. Sie sind auf sich allein gestellt, wenn es darum geht, sich mit Kollegen zu vernetzen.

Viele Mitarbeiter verbringen ihre Mittagspause daher entweder alleine oder mit den Kollegen aus der eigenen Abteilung. Aber insbesondere das Mittagessen eignet sich bestens, um neue Kontakte zu knüpfen, Kollegen mit ähnlichen Interessen kennenzulernen oder Mentoren zu finden.

Der Austausch hilft aber nicht nur den Mitarbeitern, sondern auch den Unternehmen: Durch den Wissenstransfer über die Abteilungsgrenzen hinaus, kann redundante Arbeit verhindert und so Kosten gespart werden. Außerdem zeigen Studien, dass gut vernetzte Mitarbeiter seltener den Job wechseln und länger im Unternehmen bleiben.

Die Idee zu Lunchzeit kam dem Gründer Florian Gansemer als er im April 2015 bei der XING AG startete. Das eigene Team kannte er zwar schnell, aber er wusste nicht wie er weitere interessante und für ihn relevante Kollegen finden sollte. Mit der Idee konnte er im Februar 2016 seinen Freund Damien Antipa begeistern, der sofort anbot, eine App zu erstellen. Im März 2017 konnten die beiden dann die XING AG als Pilotkunden gewinnen, wo die App nach dem Livegang eingesetzt werden soll.

Die Lunchzeit App funktioniert denkbar einfach: Jeder Mitarbeiter der registrierten Unternehmen kann sich mit seiner beruflichen E-Mail Adresse anmelden und ein Profil erstellen. In der App sehen die Nutzer dann ihre Kollegen samt Position, Abteilung, Standort und Interessen. Entdeckt man jemand Interessanten, kann ganz einfach eine Einladung zum Lunch versendet werden. Nimmt der Empfänger diese an, kann im integrierten Chat über den Ort und die Zeit des Treffens gesprochen werden.

Lunchzeit möchte aber nicht nur 1:1 Treffen zwischen Kollegen organisieren. Schon bald soll es eine sogenannte „Smart Random Lunch“-Funktion geben, bei der Kollegen die sich noch nicht kennen mittels künstlicher Intelligenz zusammengebracht werden. Darüber hinaus soll es künftig ebenfalls möglich sein, in kleinen Gruppen Mittagessen zu gehen.

Porträt Gründer

Portrait Florian Gansemer, CEO von Lunchzeit

Florian Gansemer verantwortet die Bereiche Vertrieb, Marketing, Business Development und Finanzen.

Der 31-jährige war zuvor knapp zwei Jahre bei der XING AG als Business Owner für Produkte im Bereich der Marketing Solutions verantwortlich.
Der Jungunternehmer konnte davor bereits mehrere Jahre Erfahrung als Produktmanager, u.a. bei der blau Mobilfunk GmbH sammeln.

Seine berufliche Laufbahn begann der Koblenzer mit einer Berufsausbildung zum Großhandelskaufmann und anschließendem dualen Studium zum Betriebswirt (VWA).

 

Portrait Damien Antipa, CTO von Lunchzeit

Damien Antipa verantwortet die Bereiche Produktmanagement und Softwareentwicklung.

Der 29-jährige blickt auf mehrere Jahre Berufserfahrung als Software Engineer und Engineering Manager bei Adobe zurück. Der aus Linz stammende schloss das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Johannes Kepler Universität ab.

Bereits im Alter von 21 Jahren stellte er seine unternehmerischen Fähigkeiten bereits unter Beweis, als er das Unternehmen Nethead gründete. Sein erfinderischer Geist und das Streben nach optimalen Softwarelösungen haben dazu geführt, dass er 7 Patente im Bereich Softwareentwicklung hält.

Pressemitteilungen

Lunchzeit was chosen as one of Europe’s top 50 startups.

Lunchzeit was selected for participation in the largest multi-corporate accelerator program in Central and Eastern Europe – weXelerate.

Read more…